using AWR on Exadata

Oracle released a brand new Whitepaper for Exadata

How to use AWR Report on Exadata Machines

This Whitepaper gives details how the AWR reports can be used in conjunction with Exadata to monitor and analyze database performance issues

http://www.oracle.com/technetwork/database/availability/exadata-maa-best-practices-155385.html

 

 

 

Advertisements

Exadata troubleshooting easy with GetExaWatcherResults.sh

If you have for example a performance problem or a crash on your Exadata Machine and you need an overview about the machine then use the very powerful tool „GetExaWatcherResults.sh“ which based on the data of Exawatcher.

GetExaWatcherResults.sh give you a details about:

  • CPU utilization and details
  • IO Summary
  • and more

GetExaWatcherResults.sh will generate very good graphics and that is what I will show now.

How is the way to get these graphs?


Login as "root"

cd /opt/oracle.ExaWatcher

GetExaWatcherResults.sh --from 02/23/2018_08:00:00 --to 02/23/2018_13:00:00 --resultdir /tmp/exawatcher_230218


Next step



cd /tmp/exawatcher_230218

bunzip2 the archive and un tar it

tar xvf ExaWatcher_exa31_2018-02-23_08_00_00_5h00m00s.tar

 

Change to the newly created directory and you find the following files


index.html
exa31.net_cpu.html
exa31.net.html
exa31.net_iodetail.html
exa31.net_iosummary.html
exa31.net_menu.html
exa31.net_mp.html

 

Start a Browser on the Server or copy the files to your notebook and start analyzing


open the "index.html" files

here the details

 

 

It is easy to answer questions like

  • What is the CPU usage on Friday between 09:00 an 14:00 o’clock?
  • Where do we have a CPU peek during the business hours?

No problem with „GetExaWatcherResults.sh“ and if needed go deeper with other tools for example „awr – report“ on the database itself or an „ash-report“

Try it. It’s very helpful :-)

 

 

 

 

Secure Erase of an Exadata System

What has to be done when the Lifecycle of an Exadata System comes to the end.

You need to do an secure erase of DB and Storage nodes.

By the way you can also secure erase the Switches and PDU, etc. but this is not described in this article.

Documentation

https://docs.oracle.com/cd/E80920_01/DBMSQ/exadata-secure-erase.htm#DBMSQ-GUID-DE6BBDF7-6BCB-412B-AD1E-E0FFEEFCC3AA

and  My Oracle Support Doc ID 2180963.1

Steps to do

I use the method via bootable USB Stick

Download Boot Image via Patch 25470974

You need a complete list of all DB and Storage node names including all IP addresses of each ILOM Server

Tip: Before you start reset the password on each Server for example „welcome1“

Prepare USB Stick

I use my Mac book and do a „dd“ to copy the image to the USB Stick

dd if=image_diagnostics_12.2.1.1.0_LINUX.X64_170126.2-1.x86_64.usb of=/dev/disk2

Start a ILOM Web Console Login for the first Server

In parallel start a ILOM terminal console session to do a restart of the first Server

While the reset is running the Web  Console came up with the BIOS Splash screen. Please  enter


<CTRL+P>

It takes a while and you see the boot menu

Select the USB Stick and press enter to start

the Boot Screen appears

Now it is time to check the output on the ILOM terminal console. You will see after a while a „login:“ prompt


Login as "root" password "sos1exadata" or "sos1Exadata"

If the password doesn’t work contact Oracle Support for help

Weiterlesen „Secure Erase of an Exadata System“

CFP für Exaday 2017 gestartet

exaday_2017-banner_468x180

Es geht los bis zum 13.2.2017 können Vorträge für den Exaday 2017 rund um das Thema Oracle Engineered Systems eingereicht werden

Ich freue mich auf viele spannende Vorträge …

http://exaday.doag.org/de/home/

Der Exaday 2017 findet dieses Jahr am 20. Juni 2017 in Frankfurt – Mörfelden statt

 

The Call for Paper is opened until 13.2.2017

Please submit for the Exaday 2017 all around the topic Oracle Engineered Systems

http://exaday.doag.org/de/home/

The Exaday 2017 will be this year on the 20 June 2017 in Frankfurt – Mörfelden (near by the airport)

 

 

 

 

OOW 2016 fünfter und letzter Tag

Die Zeit geht schneller vorbei als man denkt. Heute ist bereits der letzte Tag der OOW 2016.

Auf der Agenda stand ein Meeting mit Gurmeet Goindi vom Exadata Produktmanagement.

Wir haben die Topics für die DOAG Konferenz besprochen:

  • Treffen mit der Arbeitsgruppe Engineered Systems in Nürnberg am Vorabend der Konferenz
  • Präsentation von Gurmeet
  • Unconference Session

Gurneet legt besonderen Wert darauf, die offenen Fragen der Community in Deutschland zu beantworten. Ich freue mich sehr Ihn im Namen der DOAG in Nürnberg begrüßen zu dürfen. Alle Exadata Interessenten sollten sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen.

Ich hoffe, das es Spass gemacht die Neuigkeiten von der OOW 2016 zu verfolgen und freue mich auf ein Treffen während der DOAG Konferenz in Nürnberg

 

 

 

 

 

 

 

OOW 2016 vierter Tag

oow_tag4

Erstaunlich wie schnell die Zeit rumgeht und schon läuft der vierte Tag der OOW 2016 in San Francisco.

Erster Vortag heute zum Thema MAA Best Practices. In 12.2 soll es endlich möglich sein mit einem Kommando per dbca und der Option -createstandby eine Standby Datenbank auf „Knopfdruck“ anzulegen. Daneben ist einiges im Umfeld Redo Apply getan worden. Das Stichwort lautet hier „Multi-Instance Redo Apply“. Daneben gibt es viele neue Verbesserungen im Multitenant Umfeld. Ein neues Whitepaper ist in Arbeit.

Weiter gehts zum Exadata Technical Deep Dive Architecture and Internals. Es wurden die neuen Möglichkeiten der Exadata SL6 und Software in Silicon vorgestellt. Die Details kann ich leider nicht beschreiben. Eines kann ich aber schon heute verraten der Exadata Produktmanager wird bei uns auf der DOAG Konferenz im November in Nürnberg sein. Also heute schon mal den Termin 15.11.2016 – 18.11.2016 vormerken.

Ein Feature muss ich doch kurz beschreiben und zwar wird es für die Exawatcher Daten zukünftig auch eine grafische Darstellung geben. Das sah auf den Folien wirklich gut aus.

Zum Abschluss ging es dann um das Thema Rapid Home Provisioning (RHP). Das Erstellen von Golden Images und das verteilen von Software wird zukünftig richtig spannend. Allerdings bedarf es da einer entsprechenden Option im Cloud Control. Hier muss man dann wirklich mal in die Dokumentation „einsteigen“, denn es handelt sich um ein interessantes, aber großes Themenfeld.

Tippfehler bitte ich zu entschuldigen, denn auch heute ist es spät geworden.

 

OOW 2016 zweiter Tag

moscone_west

Tag zwei auf der OpenWorld in San Francisco. Es beginnt mit dem Vortrag von Andy Mendelsohn

The World’s #1 Database for the Cloud

Die wesentlichen Aussagen des Vortrags zur Oracle Release 12.2

  • In Memory Technologie wird die Zukunft sein, also die Datenbank verlagert sich „from Disk to Memory“
    • Ein Highlight In-Memory läuft mit Active Data Guard auf einer Standby Datenbank
  • Transformation
    • Data Warehouse Technologie „bewegt“ sich in Richtung BigData (Plattform)
  • From OnPremise in „Richtung“ Cloud
    • Verlagerung von Datenbanken in die Cloud
    • Grundlage hierfür sind die Engineered Systems
  • Ein Key Feature in 12.2 ist und bleibt „Multitenant“
    • Es werden nun bis zu 4096 PDB’s supported
    • Es wird PDB Hot Clones, PDB Refresh und PDB Relocate Services geben. Diese dienen unter anderem dazu, um Services von OnPremise in die Cloud zu verlagern

 

Nun zum Thema: „Exadata what’s new and what’s coming“

Die echte Überraschung in meinen Augen, dass der SPARC Prozessor ganz „neue Aufgabengebiete“ bekommen könnten. Es wurde die Exadata SL 6 Sparc Linux Maschine angekündigt. Der Prozessor wird getauscht, am Betriebssystem Linux ändert sich nichts

Hier direkt die Details auf einer Folie zusammengefasst

exa_sparc_sl6

Es kommen in dem Umfeld natürlich viele weitere Features, gerade was Analytics Funktionen angeht und noch vieles vieles Mehr. Die weiteren Themen müssen dann in den nächsten Wochen im Detail betrachtet werden.

 

Upgrade Workshop auf 12.2

Ja und dann habe ich noch einen Hands-On Workshop „Migration nach 12.2“ bei Mike Dietrich besucht, um direkt mal zu sehen wie sich die neue Release 12.2 anfühlt. Mit einem amerikanischen Keyboard dauert der Upgrade einfach länger, aber dann ist es geschafft „database open“.

12_2_prompt

Mögliche Tippfehler bitte ich zu entschuldigen, es ist schon recht spät am Abend (oder wieder früh)